Warum sich der Vergleich von Mikrofaserhandtüchern vor dem Kauf lohnt

Die besten Mikrofaserhandtücher für den eigenen Gebrauch finden

An Handtücher werden heute hohe Ansprüche gestellt. Hautfreundlich und saugfähig wünscht man sich die Handtücher und auch Pflegeleichtigkeit gehört zu den wichtigsten Eigenschaften. Schon seit einiger Zeit hat das beliebte Frottee Handtuch Konkurrenz bekommen. Mikrofaserhandtücher erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und punkten mit einer Reihe von positiven Eigenschaften, bei denen herkömmliche Handtücher oft nicht mithalten können. Trotzdem sollte man auch bei diesen Handtüchern beim Kauf kritisch sein und die einzelnen Angebote genau vergleichen, bevor man sich für das eine oder andere Modell entscheidet. Auf diese Weise kann man ausgezeichnete Qualität zum günstigen Preis erhalten. Besonders lohnt es sich auch, zu überlegen, zu welchem Zweck man das Mikrofaserhandtuch einsetzen möchte, um die beste Wahl zu treffen.

Die richtige Größe wählen

Wie auch andere Handtücher werden Mikrofaserhandtücher in verschiedenen Größen angeboten. Möchte man das Handtuch zum Sport oder als Badetuch für den Urlaub kaufen, so lohnt es sich, eine Entscheidung für die XL Version zu treffen. Mit Größen von 110 x 175 oder 90 x 180 bieten diese Handtücher am Strand und in der Sauna viel Komfort. Die Mikrofaserhandtücher sind sehr leicht und lassen sich auch klein zusammenlegen, so dass sie gut im Reisegepäck oder der Sporttasche transportiert werden können. Deshalb kann man sich den Luxus eines großen Handtuchs auch ruhig leisten. Für den Gebrauch zu Hause kann man durchaus auch kleinere Handtücher wählen, da die Mikrofasern eine große Saugfähigkeit besitzen und daher effizient trocknen.

Die besten Mikrofaserhandtücher für die Reise

Reisehandtuch

Mikrofaserhandtücher sind generell ideal für Reisen geeignet. Selbst ein großes Strandlaken wiegt kaum mehr als 100 Gramm, so dass man sogar im Fluggepäck für die ganze Familie Strandhandtücher transportieren kann. Es gibt einige Unterschiede bei der Verpackung der Handtücher. Einige Modelle werden in kleinen Taschen geliefert, in denen sie flach zusammengelegt perfekt transportiert werden können. Besonders praktisch sind die Handtücher, die in einer Poly-Netz Tasche geliefert werden. Diese Taschen sorgen nicht nur für Ordnung, sondern lassen gleichzeitig auch Luft an das Handtuch. Bei anderen Marken sind die Handtücher in ihrer Tasche als Rolle verstaut. Das ist weniger Praktisch, weil diese Aufbewahrungsform mehr Platz im Koffer einnimmt.
Mikrofaserhandtücher werden in einer großen Anzahl von Farben angeboten. Für die Urlaubsreise an den Strand empfiehlt es sich, helle Farben zu wählen. Dunkle Handtücher werden durch die Sonneneinstrahlung schnell aufgehitzt und sind deshalb weniger angenehm zum darauf Liegen, als helle Versionen.
Mehr auf dem Ratgeber Mikrofaser-Handtuch.com

Auf Verarbeitungsqualität und Saugfähigkeit achten

Einer der großen Vorteile von Mikrofaserhandtüchern besteht in der Tatsache, dass sie extrem saugfähig sind. Die Saugkraft ist jedoch davon abhängig, wie eng und fein die einzelnen Fasern mit einander verwebt sind. Deshalb haben einige Handtücher auch deutlich mehr Saugkraft, als andere. Aus diesem Grund ist es wichtig, in der Artikelbeschreibung auf die Saugkraft zu achten und sich auch im Vergleichstest über die diesbezüglichen Eigenschaften der Mikrofaserhandtücher zu informieren. In der Regel kann man davon ausgehen, das Qualitätshandtücher renommierter Marken über eine höhere Saugkraft verfügen, als Billigangebote. Mit einem saugfähigen Mikrofaserhandtuch kann man auch langes Haar nach dem baden im Nu trocknen. Ein gutes Handtuch kann annähernd 400 Prozent seines Eigengewichts in Feuchtigkeit aufnehmen. Danach lassen sich die Mikrofaserhandtücher leicht auswringen und trocknen in kürzester Zeit. Deshalb sind Mikrofaserhandtücher auch besonders Hygienisch und der Geruch von feuchten Handtüchern, der im Urlaub besonders den herkömmlichen Strandhandtüchern schnell anhaftet, bleibt gänzlich aus.
Bei der Verarbeitung empfiehlt es sich besonders auf die Umsäumung der Handtücher zu achten. Ein fester, sauber ausgeführter Saum mit gut genähten Ecken macht das Handtuch auch bei vielen Wäschen einfach haltbarer. Wer eine gute Kaufentscheidung trifft, kann das Mikrofaserhandtuch über Jahre hinaus einsetzen.

Gute Waschbarkeit ist wichtig

Handtücher hält man gerne hygienisch sauber und dabei machen die Modelle aus Mikrofaser keinen Unterschied. Obwohl die meisten Mikrofaserhandtücher anti-bakteriell sind, ist ein gründliches Waschen natürlich immer wieder von Wichtigkeit. Fast alle der Mikrofaserhandtücher sind problemlos in der Waschmaschine waschbar. Es lohnt sich jedoch, auf die Waschtemperatur zu achten. Während man manche Modelle im großen Waschprogramm bei 60 Grad gründlich waschen kann, eignen sich andere nur zur Wäsche bei 40 Grad.

Individueller Chic für das Badezimmer

Wer Mikrofaserhandtücher für das Badezimmer zu Hause benutzen möchte, sollte sich für eine Marke entscheiden, die eine große Farbauswahl im Angebot hat. In fröhlichen, modernen Farben können auch die Mikrofaserhandtücher passend zur Badezimmer Einrichtung ausgewählt werden und wirken elegant und geschmackvoll, auch wenn ihnen der Flausch von Frottee fehlt.

Fazit

Mikrofaserhandtücher zeichnen sich durch zukunftsweisende Technologie aus und sind besonders praktisch. Im Vergleich sollte man sich einmal über die unterschiedlichen Eigenschaften der einzelnen Modelle, die im Handel erhältlich sind, orientieren. So kann man ein modernes Handtuch zum guten Preis kaufen, das haltbar und funktionell ist.

Post Navigation